/

Mit Maus und Braus: Die Fakultät öffnet ihre Türen für kleine Forscherinnen und Forscher am Maustüröffnertag

Freitag, 4. Oktober 2019

Staunende Kinderaugen, geschäftige kleine Hände, hier und da ein ungläubiges "Oaoh": So spannend kann Wissenschaft sein. Zum ersten Mal öffnete die Fakultät ihre Labor- und Werkstatttüren für kleine Forscherinnen und Forscher – mit überwältigender Resonanz.

Ob beim Sturmerzeugen im Windkanal, einer Bootsregatta in der Kipprinne im Hydrologie-Labor oder beim Ausschalen der Lieblingshelden in Beton im Labor des Lehrstuhls für Baustofftechnik: Die Workshop-Angebote boten vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen, Ausprobieren und Untersuchen.
Die daran anschließende Schatzsuche wurde unter dem Dach der PR-Kooperative AllesING! zusammen mit den beiden Nachbarfakultäten Elektrotechnik & Informationstechnik und Maschinenbau ausgerichtet. Dabei konnten sie gegeneinander beim XXL-Jenga antreten und mit Geomag gebaute Brückenkonstruktionen unterschiedlichen Belastungen aussetzen. An der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik konnten sie zuschauen, wie die Maus aus dem 3D-Drucker hüpft und sich ihre eigenen blinkenden Maus-Charaktere löten. Die Maschinenbauer*innen boten spannende Ansichten unter dem Rasterelektronenmikroskop und Zaubertricks mit Büroklammern, die auf wundersame Weise ihre Form zunächst verloren und dann wieder zurückgewannen.

Der Maus-Türöffner-Tag findet bundesweit jährlich am 3. Oktober statt. Neugierige kleine und große Mausfans haben dann die Chance, hinter die Türen von Einrichtungen zu schauen, die sonst verschlossen sind, und dabei spannende Sachgeschichten live zu erleben. Nach dem Erfolg des gestrigen Tages werden die Türen unserer Fakultät im kommenden Jahr sicherlich erneut geöffnet werden.

Hier gehts zum WAZ-Artikel


«
»